HTC investiert 3 Millionen Euro in VR-Plattform

HTC investiert 3 Millionen Euro in VR-Plattform

Wegen der Pandemie wurde die alljährliche Vive-Konferenz auf der VR-Plattform Engage durchgeführt

Nun vertieft HTC die Partnerschaft mit den Plattformbetreibern. Engage ist eine Lern-, Arbeits- und Veranstaltungsplattform von Immersive VR Education

Das irische VR-Studio mit dem Firmenmotto “Lernen durch Erfahrung” wurde durch historische VR-Bildungserlebnisse wie Apollo 11 VR (Test), Titanic VR (Test) und 1943: Berlin Blitz (Test) bekannt. Engage unterstützt gängige PC-VR-Brillen via Steam sowie die autarken VR-Brillen Oculus Quest via Sidequest und Vive Focus Plus

Bis zu 50 VR-Nutzer gleichzeitig können die virtuellen Räume für Treffen und Vorträge nutzen. Im März führte HTC die Vive Ecosystem Conference mit Hilfe von Engage komplett in Virtual Reality durch

Die VR-Plattform kam darüber hinaus beim ersten großen VR-Meetup der deutschen VR-Szene zum Einsatz

Was das für ein Erlebnis war, besprechen wir in der MIXED.de-Podcast Folge #194. Präsenz in Zeiten der Pandemie HTC hat nun