Zelda: Tears of the Kingdom - Entwickler waren sich unsicher über geniales Feature: "Machen wir das wirklich?"

Zelda: Tears of the Kingdom - Entwickler waren sich unsicher über geniales Feature: "Machen wir das wirklich?"

Nachdem Nintendo mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2017 das Open World-Genre neu definiert hat, waren viele Fans gespannt wie ein Flitzebogen auf den Nachfolger Tears of the Kingdom.   Zum Launch letztes Jahr regnete es überwiegend gute Noten, trotz einiger Kritik waren Presse und Spieler vor allem von den neuen Features begeistert, die Physik und Interaktivität mit der Spielwelt bis an ihre Grenzen brachten

Während eines Panels zum Spiel bei der Game Developers Conference ließen sich einige Entwickler von Tears of the Kingdom nun in die Karten schauen und sprachen über Probleme während des Prozesses.[GUI_KALTURA_VIDEO(entryid=0_aakm7e07,title=,description=,width=,height=,layoutmode=feature)] Zelda: Tears of the Kingdom – Ein Experiment, das sich ausgezahlt hat Zugegen beim Panel waren Senior Director Takuhiro Dohta, Sound Programmer Junya Osada und Physics Programmer Takahiro Takayama, die mithilfe einer spannenden Präsentation einige noch nicht geteilte Hintergrundinfos au