X, ehemals Twitter, heisst jetzt eLone (Aprilscherz)

X, ehemals Twitter, heisst jetzt eLone (Aprilscherz)

Wer hätte das gedacht: Am 24

Juli 2023 benannte Elon Musk Twitter um in X und führte einige strittige Änderungen ein, legte sich mit Werbetreibenden an, sagte Ihnen: “Go Fuck Yourself!“

Und musste seitdem zusehen, wie ihm Scharen von Usern den Rücken kehrten und zu diversen anderen Echtzeit-Microblogging-Diensten abwanderten

Geblieben ist lediglich Hass und Hetze, wütende Fahrradfahrer und Nazis, denen Facebook zu plump und vulgär geworden ist

Alle Anderen sind weg und haben Spaß

Doch Musk wurde (wie Macaulay Culkin) vergessen und allein gelassen

Um diesem Gefühl Nachdruck zu verleihen, entschied sich das Enfant terrible, den Kurznachrichtendienst kurzerhand in eLONE umzubenennen, alle User zu bannen, im neu erworbenen Trump-Tower zu residieren und bis auf Weiteres keinen mehr reinzulassen

Zusätzlich wird die Ästhetik der „Comic Sans“-Schriftart zukünftig die Worte von Musk mit dem gebührenden Respekt unterstreichen. Der Beitrag X, ehemals Twitter, heisst jetzt eLone (Aprilscher