WordPress rät Theme-Entwicklern zu lokalen Google-Fonts

WordPress rät Theme-Entwicklern zu lokalen Google-Fonts

Wir haben hier schon öfter darüber berichtet, dass es im Rahmen der DSGVO nicht erlaubt ist, WordPress-Themes (oder auch Plugins) einzusetzen, die Google-Fonts über die API von Google selbst »beziehen«

Denn ein Urteil des Landgerichts München hat Anfang des Jahres folgendes festgestellt: Dynamische IP-Adressen stellen für den Betreiber einer Webseite ein personenbezogenes Datum dar, denn er verfügt abstrakt über die rechtlichen Mittel, die vernünftigerweise eingesetzt werden könnten, um mithilfe Dritter, und zwar der zuständigen Behörde und des Internetzugangsanbieters, die betreffende Person anhand der gespeicherten IP-Adressen bestimmen zu lassen (im Anschluss an BGH VI ZR 135/13). RN 5Der Einsatz von Schriftartendiensten wie Google Fonts kann nicht auf Art

6 Abs

1 S.1 lit

f DSGVO gestützt werden, da der Einsatz der Schriftarten auch möglich ist, ohne dass eine Verbindung von Besuchern zu Google Servern hergestellt werden muss. RN 8Es besteht keine Pflicht des Besuchers, seine


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 2 Jahren

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »