Windows Virtual Desktop: neue Funktionen, neue Lizenz, neuer Name

Windows Virtual Desktop: neue Funktionen, neue Lizenz, neuer Name

Microsoft kündigte ein Update für seinen Cloud-basierten virtuellen Desktop-Dienst an

Zu den Neuerungen zählen eine engere Inte­gration mit Azure AD, die Ver­waltung durch Endpoint Manager, ein einfaches Setup sowie eine Lizenz für externe User

Außer­dem benannte der Her­steller den Service in Azure Virtual Desktop um.


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »