Wegen Kartellrechtsuntersuchung: Google bietet an, Konkurrenz Ads auf YouTube schalten zu lassen

Wegen Kartellrechtsuntersuchung: Google bietet an, Konkurrenz Ads auf YouTube schalten zu lassen

Seit 2021 untersucht die EU-Kommission Google hinsichtlich des Werbesystems

Diese könnte wider den lauteren Wettbewerb das eigene Display-Netzwerk so stark bevorzugen, dass Rivali:nnen und andere Netzwerke benachteiligt werden

Insbesondere im Bereich der User-Daten, die Dritten in Googles Werbenetzwerk womöglich nicht zugänglich gemacht werden

Nun berichtet Foo Yun Chee für Reuters, dass Google im Kontext der fortlaufenden Untersuchungen angeboten hat, auch rivalisierenden Werbevermittlungsunternehmen das Schalten von Ads auf YouTube zu erlauben

Damit solle die Untersuchung der EU insofern positiv beeinflusst werden, dass Google letztlich keine große Strafe wegen etwaiger Kartellrechtsverstöße zahlen muss

Laut Reuters könnte diese im schlimmsten Fall für Google bis zu zehn Prozent des jährlichen globalen Umsatzes betragen – das entspräche über 25 Milliarden US-Dollar

EU-Kommission untersucht Googles abgeschottetes Netzwerk – aber nicht nur YouTube Im Juni 2021 äußerte Marg


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 2 Jahren

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »