Twitter Boykott: Prominente meiden die Plattform nach antisemitischen Tweets

Twitter Boykott: Prominente meiden die Plattform nach antisemitischen Tweets

Antisemitische Tweets waren 48 Stunden lang öffentlich auf der Plattform bis sie entfernt wurden

Viel zu lange, finden viele User, die Twitter jetzt gemeinsam 48 Stunden lang boykottieren wollen.Während Facebook sich bereits inmitten eines Advertiser-Streiks befindet, folgt nun ein Boykott auf Twitter

Mehrere Prominente formten sich nach unangemessen Tweets eines Rappers zu einer Gruppe und wollen die Plattform für 48 Stunden meiden, so berichtet die BBC

Damit soll ein Zeichen gegen Hate Speech und Antisemitismus gesetzt werden. Nach antisemitischen Tweets: Twitter sperrt den Account von Rapper Wiley Der Musiker Wiley hatte am vergangenen Freitag mehrere antisemitische Tweets gepostet

Statt diese direkt zu entfernen, ließ Twitter sie eine Weile auf der Plattform – sehr zum Missfallen aller anderen Nutzer

Mittlerweile löschte Twitter die Posts und sperrte den Account

Richard Cowie, so der bürgerliche Name des Rappers, steht vor einer polizeilichen Untersuchung

Doch Twitter


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »