Seagate FireCuda 530 im Test: Seagate greift nach der Leistungsspitze

Seagate FireCuda 530 im Test: Seagate greift nach der Leistungsspitze

Mit der FireCuda 520 gehörte Speicherspezialist Seagate zu den ersten Anbietern von NVMe-SSDs, die die neue PCIe4-Schnittstelle nutzten und damit in neue Geschwindigkeitssphären vordringen konnten

Doch restlos überzeugen konnte uns die PCIe4-Premiere nur bedingt, waren die Vorteile doch eher synthetischer Natur

Nun soll es mit der Nachfolgerin FireCuda 530 an die Spitze gegen die Platzhirsche von Samsung und Western Digital gehen

Wie gut das gelingt und ob die neue SSD von Seagate der ideale Massenspeicher für Enthusiasten ist, klären wir wie gewohnt mit unserem Review.  


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 2 Jahren

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »