Lizengo: Hausdurchsuchung aufgrund von Microsoft-Lizenzen

Lizengo: Hausdurchsuchung aufgrund von Microsoft-Lizenzen

Wie Hardwareluxx bereits berichtete, gab es im Oktober des vergangenen Jahres diverse Microsoft-Lizenzen beim Einzelhändler Edeka zu Schnäppchenpreisen

Unter anderem war es möglich, eine Windows-10-Pro-Lizenz für 40 Euro zu erwerben

Allerdings handelte es sich dabei nicht um ein Angebot von Microsoft selbst, die Supermarktkette vertrieb sogenannte Lizengo-Cards in ihren Filialen

Dies passte dem internationalen Hard- und Softwarehersteller jedoch gar nicht, weshalb  Microsoft den deutschen Anbieter Lizengo  kurzerhand verklagt. Dies hatte zur Folge, dass Edeka die Zusammenarbeit mit Lizengo umgehend beendete

Lizengo-CEO Tobias M

Zielke zeigte sich unbeeindruckt und gab in der Vergangenheit zu Protokoll, dass man sich bei Lizengo nach der Trennung von Edeka mehr auf den eigenen e-Commerce-Shop konzentrieren möchte.


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »