LinkedIn-Fehler: Über 400.000 Advertiser betroffen

LinkedIn-Fehler: Über 400.000 Advertiser betroffen

Alle Advertiser auf LinkedIn aufgepasst: Das Business-Netzwerk meldete am gestrigen Donnerstag, dass ein Messfehler in den Ad-Produkten dazu geführt hat, dass einige Kampagnen überteuert berechnet wurden

Dieser Fehler wirkte sich über die vergangenen zwei Jahre hinweg auf über 400.000 Advertiser aus

Erst kürzlich hatte das Engineering Team bei LinkedIn den Fehler entdeckt. LinkedIn-Fehler in den Video-View-Messungen In August, our engineering team discovered and then subsequently fixed two measurement issues in our ads products that may have overreported some Sponsored Content campaign metrics for impression and video views, erklärt LinkedIn in der Meldung

Konkret wurden durch den Fehler zusätzliche Video Views gezählt

Wenn User auf ihrem iOS-Gerät ein Video guckten und dazu das Handy drehten, wurde das als zusätzlicher View gezählt und so in den Kampagnenmetriken aufgelistet

Laut LinkedIn sind mehr als 418.000 Advertiser betroffen

Mehr als 90 Prozent der Kunden haben da


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »