Judas: Der Shooter des Bioshock-Erfinders wird doch anders, als man bisher dachte

Judas: Der Shooter des Bioshock-Erfinders wird doch anders, als man bisher dachte

Als während der Game Awards 2022 das neue Spiel von Ken Levine mit dem Namen Judas angekündigt wurde, war eine Assoziation sofort klar: Das sieht aus wie ein neues Bioshock

Doch hinter dem kommenden Ego-Shooter steckt noch etwas mehr

Ghost Story Games, das seinerzeit nach dem Release von Bioshock Infinite neugegründete Studio von Levine, hat vor kurzem mehrere US-Medien eingeladen, einen ersten Blick auf Judas zu werfen

Dort stellte sich für die anwesenden Journalisten heraus, dass es sehr wohl viele Ähnlichkeiten zur Bioshock-Trilogie gibt, aber es ist doch eine ganze Ecke anders. [GUI_KALTURA_VIDEO(entryid=0_9brzy0tb,title=,description=,width=,height=,layoutmode=feature)] Judas ist Ken Levines Traum vom "narrativen Lego" Auf den ersten Blick, so heißt es in den Berichten von IGN und im Video von Geoff Keighley, würde sich Judas tatsächlich wie ein neues Bioshock anfühlen: Es ist ein Ego-Shooter, es gibt die markanten Kräfte, die ihr mit eurer Hand abfeuert, überzeichnete Charakter