Jenseits von Zoom & Teams: Sony wettet auf Holo-Capturing

Jenseits von Zoom & Teams: Sony wettet auf Holo-Capturing

Sony sieht ein 3D-Zeitalter kommen, in dem man Konzerte in Virtual Reality besucht oder ins eigene Wohnzimmer projiziert

Nun gibt das Unternehmen einen ersten Einblick in die Forschung und Entwicklung der dafür benötigten 3D-Aufnahmetechnik. Anfang des Jahres eröffnete Sony im japanischen Hauptquartier ein Studio für volumetrische Aufnahmen

Als Erstes wurde eine Gruppe professioneller Seilspringer eingefangen

Im Raum verteilte Kameras zeichneten die Bewegungen von allen Seiten auf. Ein Computer-Vision-Algorithmus fügte das flache Filmmaterial anschließend zu einem 3D-Video zusammen

Das Ergebnis ist eine Hologramm-ähnliche Abbildung der Seilspringer, das man von beliebigen Perspektiven aus anschauen kann, also auch von solchen, die von den einzelnen Kameras gar nicht eingefangen wurden

Damit die Personen im fertigen Video natürlicher wirken, setzte Sony zusätzlich KI-Technologie ein. Sony will 3D-Videoherstellung erleichtern Sony-Forscher sehen in dem Holo-Capturing eine Weiterentw


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »