iPhone-Fabrik: Apple untersucht Massen-Lebensmittelvergiftung

iPhone-Fabrik: Apple untersucht Massen-Lebensmittelvergiftung

Nachdem es nach einer Massen-Lebensmittelvergiftung in einem iPhone-Werk zum Streik gekommen war, schickt Apple nun unabhängige Prüfer:innen nach Indien. Eine iPhone-Fertigungsanlage im Süden Indiens (rund 40 Kilometer westlich von Chennai) musste am 18

Dezember nach einem dreitägigen Streik der Mitarbeiter:innen schließen

Zuvor hatten rund 250 Angestellte nach einem Essen, das in der werkseigenen Kantine ausgegeben worden war, eine Lebensmittelvergiftung erlitten, mindestens 100 davon mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Mehr ...weiterlesen auf t3n.de