Für Linux-Entwickler: SolidRun stellt Arm-Workstation vor

Für Linux-Entwickler: SolidRun stellt Arm-Workstation vor

Um die Entwicklung von Software wie Betriebssytemen und Treiber auf Basis von Arm-Hardware voranzutreiben, benötigt es auch die entsprechenden Hardware-Plattformen

Im Rahmen des DevSummit 2020 stellte Arm nicht nur die nächsten beiden Client-Plattformen Matterhorn und Makalu vor , sondern mit Arm SystemReady, eine Plattform bzw

eine zentrale Sammlung von Spezifikationen für Arm-Hardware. SolidRun wiederum bietet mit dem HoneyComb LX2K nun eine entsprechende Entwickler-Platttform an

Das Mini-ITX-Board verwendet als zentrale Komponente einen Layerscape LX2160A von NXP, der wiederum auf 16 Cortex-A72-Kernen aufsetzt

Der Arm-Prozessor erreicht einen Takt von 2,2 GHz, bietet 8 MB an L2-Cache und einen Cache Coherent Interconnect Fabric mit einem Takt von 1.500 MHz

Über die zwei SO-DIMM-Steckplätze wird der DDR4-Speicher angebunden

Hinzu kommen zwei PCIe-3.0-Controller mit jeweils acht Lanes, vier Controller mit jeweils vier Lanes und ein SATA-Controller für vier SATA-Anschlüsse.


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »