Final Fantasy 14: Verkauf des Online-Rollenspiels wird temporär eingestellt, um Server-Last zu senken

Final Fantasy 14: Verkauf des Online-Rollenspiels wird temporär eingestellt, um Server-Last zu senken

Über eine Woche nach dem Launch der Endwalker-Erweiterung von Final Fantasy 14 hat Square Enix weiterhin mit Problemen zu kämpfen

Der Andrang auf die Server ist noch immer groß, weshalb sich Spieler auf stundenlange Wartezeiten einstellen müssen

Naoki Yoshida (Producer & Director von Final Fantasy 14) zieht nun die Notbremse und stellt den Verkauf der digitalen und physischen Version des Online-Rollenspiels vorübergehend ein

Im Detail handelt es sich hier um die Starter Edition sowie die Complete Edition des Titels

Nicht betroffen sind Erweiterungen sowie das digitale Upgrade auf die Collector's Edition für bestehende Spieler.Wer Final Fantasy 14 aktuell über die kostenlose Probephase spielt, kann sich ab sofort nur noch in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden anmelden

Neue Registrierungen für die Testversion sind vorerst ebenfalls nicht mehr möglich

Wie lange der Verkaufsstopp andauern wird, haben die Verantwortlichen noch nicht verraten

Square Enix verzichtet außerde