Facebook: Hat das Gendern Auswirkungen auf die Performance von Ads?

Facebook: Hat das Gendern Auswirkungen auf die Performance von Ads?

Julian Gottke widmete sich diesem Thema in einem Lab-Experiment: Ausgangsbasis war eine Landingpage, auf der die Besucherinnen und Besucher ein eBook mit Instagram-Tipps herunterladen konnten

Mit einer zweitgeteilten Studie im A/B-Test wurde zuerst geprüft, ob gegenderte Ad-Copys gegenüber nicht-gegenderten zu einer höheren CTR und einem niedrigeren CPC führen

Im zweiten Teil wurden die Creatives mit gendergerechter Sprache versehen und die Performance der Werbewirkung gemessen. Die Hypothesen des Agorapulse-Teams waren: Gendern im Text der Werbeanzeige führt zu mehr Klicks. Gendern im Creative der Werbeanzeige führt zu einer besseren Performance. Quelle: agorapulse.com Das Targeting Bei allen Varianten wurde dasselbe Targeting verwendet: 3% Lookalike auf Website Purchases (Zielgruppengröße: 1,1 Mio.) Location: Deutschland, Österreich, Schweiz Alter: 25-54 Laufzeit: 10 Tage Sprache: Deutsch Placement: Facebook Newsfeed Auch die Laufzeit sowie Adspend waren mit 10 Tagen und 250 Eu


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »