Erfundener Redakteur tarnt sich mit Deepfake-Porträt

Erfundener Redakteur tarnt sich mit Deepfake-Porträt

Titelbild: Cyabra via Reuters Oliver Taylor studiert, arbeitet als freier Redakteur und sieht auf seinem Profilbild aus wie ein netter junger Mann

Doch Taylor existiert gar nicht. Die leichte und schnelle Fälschung von Fotos und Videos mit KI-Technologie, sogenannte Deepfakes, könnte dazu führen, dass der Menschheit ein neues Multimedia-Fake-Zeitalter bevorsteht

So lautet eine gängige Befürchtung. Der Erfinder der KI-Technik hinter Deepfakes (Geschichte & Entwicklung), Ian Goodfellow, heute KI-Chef bei Apple, rät Menschen daher zukünftig zu mehr Skepsis bei Bildern und Videos

Fälschungen seien zwar schon immer möglich gewesen, aber KI-Systeme beschleunigten vorhandene Prozesse. Menschen seien auch in der Vergangenheit ohne Videos und Fotos ausgekommen, um sich zu informieren, lautet sein pragmatisches Fazit zum Umgang mit einer möglichen Deepfake-Schwemme. Deepfake-Fakes tröpfeln in den Alltag Besagte Deepfake-Schwemme blieb zwar bislang aus, wohl auch deshalb, da speziell Dee


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »