Eine Transfrau spaltet die Darts-Szene

Eine Transfrau spaltet die Darts-Szene

In der vergangenen Woche konnte die aus den Niederlanden stammende Noa-Lynn van Leuven einen Wettkampf der PDC Women‚s Series im Darts für sich entscheiden

Dieser Sieg löste in der Szene aber nicht die gewohnten Jubel aus, sondern er führte zu einer Reihe von Diskussionen, Anfeindungen und toxischen Aussagen

Bei Noa-Lynn van Leuven handelt es sich nämlich um eine Transfrau, die als Mann geboren wurde und sich in 2014 einer geschlechtsangleichende Operation unterzog. Der Sieg von van Leuven führte dazu, dass zwei ihrer niederländischen Teamkolleginnen (Aileen de Graaf und Anca Zijlstra) aus Protest zurückgetreten sind

Zusätzlich dazu erntete die Niederländerin viel Kritik aus der Szene, dem Sport im Allgemeinen und der Fangemeinde

Dazu gehörten bedauerlicherweise auch Morddrohungen auf Aufforderungen zum Selbstmord

Eine besonders auffällige Aussage stammt von Tennis-Ikone Martina Navratilova, die sich offen gegen Transfrauen im Frauensport stellte. „In dem Moment, in dem man sich s