Dragon's Dogma 2: Fünf Dinge, die ich gerne vorher gewusst hätte

Dragon's Dogma 2: Fünf Dinge, die ich gerne vorher gewusst hätte

Das neue Rollenspiel aus dem Hause Capcom ist seit heute auf dem Markt und entführt euch in die gnadenlose Welt von Dragon’s Dogma 2, in der ihr neben den namensgebenden Drachen auch auf Greifen, Zyklopen, Trolle und andere Monster trefft und euch im politischen Ränkespiel den rechtmäßigen Platz auf dem Thron erstreiten müsst. Zum Glück seid ihr in eurem Kampf nicht allein, sondern könnt euch stets auf treue Vasallen und einige Verbündete in den Reihen der Mächtigen verlassen

Auch wenn die Story und die klassische Fantasywelt auf den ersten Blick nicht revolutionär wirken, ist Dragon’s Dogma 2 kein RPG wie jedes andere

Über einige Punkte sollte man sich im Klaren sein, bevor man seine Queste antritt. [GUI_KALTURA_VIDEO(entryid=0_9brzy0tb,title=,description=,width=,height=,layoutmode=feature)] Dragon’s Dogma 2: Reisen dauert WIRKLICH lange Wenn der Questgeber euch fragt, ob ihr nicht in das nächste Dorf gehen könntet, solltet ihr euch gut vorbereiten, anstatt einfach drauflos zu presc