Der Postbote darf jetzt einfach eure Pakete öffnen – wenn er darin Drogen oder Waffen vermutet

Der Postbote darf jetzt einfach eure Pakete öffnen – wenn er darin Drogen oder Waffen vermutet

Drogenhandel im Internet floriert

Über Internetseiten im Darknet können illegale Substanzen gekauft werden, die dann über normale Paketdienste bis nach Hause geliefert werden

Als Reaktion darauf hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, das es Postboten erlaubt, verdächtige Pakete zu öffnen

So sollen mehr Sendungen mit verbotenen Substanzen entdeckt werden

Die Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU) sagte, dies sei ein wichtiger Schritt bei der Bekämpfung der Drogenkriminalität

(Via) Wenn ich ehrlich bin, finde ich das nicht so geil

Denn a) könnte so mein Drogenhandel auffliegen und b) fummeln dann ggf

Postboten in meinen Paketen rum? Die Frage ist halt: Muss ein konkreter Verdacht vorliegen und muss die ganze Sache bei Öffnung eines Paketes ausführlich dokumentiert werden? Oder dürfen die jetzt nach Lust und Laune die Pakete durchwühlen und immer alles mit „Verdacht auf Drogen“ begründen? Verschwinden nicht eh schon zu viele Pakete während der Zustellung? Wie seht Ihr di


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »