CD Projekt Red: Erpresser leaken nach großem Hack offenbar erste gestohlene Daten

CD Projekt Red: Erpresser leaken nach großem Hack offenbar erste gestohlene Daten

CD Projekt RED, Hersteller von Spielen wie Cyberpunk 2077 oder The Witcher 3: Wild Hunt gab diese Woche bekannt, Opfer einer umfangreichen "gezielten" Cyberattacke geworden zu sein (mehr dazu hier)

Nachdem das Studio angekündigte, nicht auf die Forderungen der Erpresser einzugehen, wurden laut dem Magazin für Sicherheitsthemen CyberNews (via pcgamer.com) erste Daten gleakt: Der Quellcode des digitalen Kartenspiels Gwent: The Witcher Card Game sei am Mittwoch, 10

Februar auf einer Hacking-Website gepostet worden und dabei als erster Teil des Datenlecks gekennzeichnet worden.Entsprechende Links seien mittlerweile von großen Upload-Providern und Foren entfernt worden

Die vorher noch vom Magazin erwischten Daten deuteten anhand der Metadaten darauf hin, dass sie am 6

Februar gestohlen worden seien - also zwei Tage bevor CD Projekt Red auf das Problem aufmerksam geworden sei

Des Weiteren sei in einem beiliegenden Text-File der nächste Leak für den gestrigen Donnerstag angekündigt worde


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »