Apple verabschiedet sich von weiteren iMac-Modellvarianten

Apple verabschiedet sich von weiteren iMac-Modellvarianten

Dass sich Apple von Intel-CPUs verabschiedet ist bereits seit langem kein Geheimnis mehr

Daher überrascht es auch nicht, dass das Unternehmen Produktportfolio weiter ausdünnt

Zuletzt entfernte man den iMac Pro aus dem Sortiment des eigenen Onlinestores

Allerdings dürften bei einem Anschaffungspreis von mindestens rund 5.500 Euro hiervon hauptsächlich professionelle Anwender betroffen sein

Jetzt hat Apple jedoch auch zwei Modelle des iMac 4K aus dem eigenen Store entfernt

Allem Anschein nach hat auch hier der Abverkauf, der sich auf Lager befindlichen Geräte begonnen

Somit lässt sich der 21,5 Zoll große Apple-Computer lediglich mit einer 256-GB-SSD erwerben

Alternativ steht zwar noch die Variante mit einer 1 TB großen Fusion Drive zur Verfügung, allerdings ist das Modell nicht mehr mit einer 512-GB- beziehungsweise 1-TB-SSD erhältlich. 


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 1 Jahr

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »