AMD bestätigt Performanceeinbußen unter Windows 11 – Patch in Arbeit

AMD bestätigt Performanceeinbußen unter Windows 11 – Patch in Arbeit

AMD hat bestätigt, dass es mit seinen Prozessoren unter Windows 11 zu Leistungsverlusten kommen kann

Sie fallen grundsätzlich gering aus, können bei Spielen aber auch bis zu 15 Prozent ausmachen

Gemeinsam mit Microsoft wird an einer Lösung gearbeitet, die noch im Oktober bereitgestellt werden soll

Zwei Ursachen sind für die Performanceeinbußen verantwortlich. Die eine Problematik ist, dass für rechenintensive Aufgaben nicht immer der schnellste Prozessorkern ausgewählt wird

Die Funktion „Preferred Core“ (CPPC2) arbeitet nicht korrekt

Die größten Auswirkungen hat das bei AMD-CPUs mit mehr als 8 Kernen und 65 Watt

Die Auswirkungen dürften allenfalls messbar sein, da die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den Kernen in aller Regel sehr gering ausfallen. Deutlich gravierender wirkt sich die Tatsache aus, dass AMD-CPUs unter Windows 11 eine bis zu dreifach höhere Latenz im Level 3 Cache haben

Der damit einhergehende Leistungsverlust liegt laut AMD zwischen drei und fünf Prozent

B


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 2 Jahren

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »