Activision Blizzard: Mehr als 20 Mitarbeiter wurden aufgrund der Ermittlungen wegen Belästigung entfernt

Activision Blizzard: Mehr als 20 Mitarbeiter wurden aufgrund der Ermittlungen wegen Belästigung entfernt

Aufgrund der derzeit gegen sie laufenden Klagen, der Beschwerden der Fans und der Leistungen der eigenen Mitarbeiter muss Activision Blizzard derzeit ein wenig umdenken und ihren bisher gefahrenen Kurs korrigieren

Das Unternehmen war in den vergangenen Jahren wohl ein ziemlicher Problemfall, der Belästigung von Angestellten tolerierte, die Täter schützte und Opfer diskriminierte

Das Ganze machte sich wohl besonders bei Blizzard Entertainment bemerkbar, deren Aktionen in den vergangenen Jahren ein Fokus der offiziellen Untersuchungen waren. In einem mittlerweile online einsehbaren Brief an ihre Angestellten verkündete Activision Blizzard nun, dass das Umdenken in diesem Bereich scheinbar bereits erste Früchte getragen hat und die Meldungen der Opfer nicht ignoriert wurden

Angeblich hat das Unternehmen einige Maßnahmen gegen Problemfälle eingeleitet und es ist aktiv gegen diese Personen vorgegangen

Laut dem Brief hat die Firma mehr als 20 Angestellte entlassen, die alle mit den Meldu


add_one
ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

ITTagesschau Relaunch - Version 2.0 gestartet

vor 2 Jahren

ITTagesschau ist zurück und besser! Das Projekt hat im Jahre 2015 b weiterlesen...

Weitere Artikel »